(1993)"Bilingualer Unterricht - Fragen an die Forschung". Die neueren Sprachen 92, Heft 1/2, 151-161.

Bilingualer Unterricht - Fragen an die Forschung

 


 

Wie hoch sind die vermuteten oder behaupteten Lernzuwächse in der Fremdsprache im Vergleich zu den Schülerleistungen im traditionellen Fremdsprachenunterricht?

Sind die in den bilingual unterrichteten Sachfächern erzielten Leistungen ebenso gut wie die Leistungen der Schüler, die "normalen" Fachunterricht in der Muttersprache erhalten?

Sind die Schüler (etwa nach Abschluß von Klasse 10) der Meinung, sie könnten weitaus mehr Englisch und Französisch als ihre Mitschüler aus nichtbilingualen Parallelklassen? Glauben sie, sie seien in den Sachfächern gleichauf oder im Rückstand? Wie belegen sie ihre Meinung?

Gibt es Themen / Unterrichtssequenzen der bisher für den bilingualen Sachunterricht bevorzugt eingesetzten Fächer, die sich besonders dafür eignen, in der Fremdsprache unterrichtet zu werden? Wenn ja, welche?

Gibt es Anteile bisher wenig oder gar nicht berücksichtigter Fächer, die ebenfalls für einen bilingualen Unterricht geeignet erscheinen?

Schätzen Schüler ihre bilingualen Fächer hinsichtlich ihrer Eignung für diesen Zweig unterschiedlich ein? Wenn ja, warum?

Ist bilingualer Sachunterricht (als Projektunterricht und als bilingualer Zug) auch für Realschulen und Hauptschulen zu empfehlen?

Welche Voraussetzungen sollten erfüllt sein, damit bilingualer Unterricht schon in der Grundschule in sämtlichen Fächern einsetzen kann?

Wie gelingt es, eine funktionale Fremdsprachigkeit des bilingualen Sachunterrichts herzustellen?

Was heißt "fremdsprachliche Unterrichtsatmosphäre", und wie entsteht sie?

Wann ist die Muttersprache Hilfe, wann Hindernis zur Herstellung der funktionalen Fremdsprachigkeit?

Kann die funktionale Fremdsprachigkeit etwa im Geographieunterricht durch Verwendung von Karten, Schaubildern, Graphiken auf besonders elegante Weise erreicht werden?

Kann die funktionale Fremdsprachigkeit durch ein enges Zusammenspiel von Sprachbezogenheit und Sachbestimmtheit, von sprachlichem Üben und sachlichem Informieren optimiert werden?

Durch welche Kontext-, Lehrer- und Instruktionsmerkmale ist bilingualer Sachunterricht gekennzeichnet, der ebenso gute Leistungen erbringt wie muttersprachlicher Sachunterricht?